Sozialeinsatz

Sozialeinsatz der GV Penthesilea
Am Donnerstagmittag trafen 7 aktive Mitglieder der GV Penthesilea auf die Bewohner von "Wohnen im Park", um mit ihnen nach dem Motto "Jass und Spass für Jung und Alt" einen geselligen Nachmittag zu verbringen. Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Frauenverbindung des Gymnasiums im Rahmen ihres Sozialeinsatzes in dieser Art und Weise engagiert. Bereits im vorherigen Jahr hat die GV Penthesilea zusammen mit Andrea Ulmann von "Wohnen im Park" einen Spielnachmittag organisiert. Weil das Echo von beiden Seiten durchwegs positiv war, folgte von der Seniorita der Penthesilea auch dieses Jahr wieder eine Anfrage, die auf offene Ohren gestossen ist.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde nicht lange gezögert und es bildeten sich bunt gemischte Gruppen um zu Jassen, eine Gruppe verbrachte den Nachmittag sogar mit dem Pokerspiel. Jassen war nicht nur für die Senioren eine willkommene Abwechslung sondern auch für die Gymnasiastinnen. Es war eine Freude zu sehen, wie sich alle vom ersten Moment an gut verstanden haben. Die Gesprächsthemen hätten vielfältiger nicht sein können, es wurde viel erzählt, von Früher bis Heute von Zukunftsplänen und Bubenstreichen, dabei wurde viel gelacht. Natürlich interessierte es die Senioren auch brennend, wer von wo kommt und welche Relationen es zu den jeweiligen Grosseltern gab. Während diesen Gesprächen stiess man immer wieder auf ein bekanntes Gesicht, dies natürlich auch zur Freude der Mitglieder der GV Penthesilea. Man merkte kaum, wie die Zeit verflog und als sich die Schülerinnen verabschiedeten, hört man immer wieder die Worte "isch doch etzt loschtig gse". Die Zufriedenheit war allen ins Gesicht geschrieben. Die jungen Frauen versprachen beim Gehen den Junggebliebenen, dass sie sicher gerne wieder kommen.